Geschichte Raum geben

Geschwister

Aufarbeitung. Forschung. Erinnerung.

  • Einleitung
  • Leichte Sprache
  • Audio

Diese Sonderausstellung gibt den noch lebenden Geschwistern von »Euthanasie«-Opfern eine Stimme. Ihre Erinnerungen prägen, was wir heute über die Opfer der »Kinder-Euthanasie« wissen. Durch ihre Erzählungen ist es möglich, diese besonderen Lebensgeschichten auch aus einer persönlichen Perspektive zu dokumentieren.

Geschwister gehören aber auch selbst zu den Opfern rassenhygienischer Verfolgung. Nicht selten wurden mehrere Geschwister einer Familie zwangssterilisiert, in die NS-Psychiatrie eingewiesen, entrechtet und schließlich ermordet. Oft waren sie Zeuge dessen, waren dabei, wenn ihre Brüder und Schwestern gequält und getötet wurden. Mit den an ihnen verübten Verbrechen endeten Familienstammbäume.

Geschwister gehören zu den einzigen Menschen einer Familien-Generation, zu denen eine lebenslange und über den Tod hinausgehende Bindung besteht. Häufig stehen Geschwister von Erkrankten und Menschen mit Behinderung auch im Schatten ihrer hilfs- und fürsorgebedürftigen Brüder und Schwestern. Ihre Entwicklung und ihr Dasein sind vom Alltag des Lebens mit Behinderung geprägt, teilweise ein Leben lang.

Deshalb ist diese Sonderausstellung allen Geschwistern gewidmet, die damals und heute mit Brüdern oder Schwestern mit Erkrankung oder Behinderung leben.

Viele Menschen werden in der Nazi-Zeit ermordet.
Weil sie krank sind. Oder eine Behinderung haben.
Auch viele Kinder.
Viele dieser Kinder haben Geschwister.
Viele Geschwister leben heute noch.
Diese Geschwister erzählen uns:
Von ihrem Bruder oder ihrer Schwester.
Darum wissen wir viel über diese Kinder.
In dieser Ausstellung erzählen wir ihre Geschichte.

Die Nazis verfolgen oft mehrere Geschwister aus einer Familie.
Manche werden zwangs-sterilisiert.
Das heißt: Sie werden un-frucht-bar gemacht.
Sie können dann keine eigenen Kinder mehr bekommen.
Obwohl sie das nicht wollen.
Manche kommen in eine Anstalt.
Viele Menschen werden dort ermordet.
Die Geschwister sehen:
Meinem Bruder oder meiner Schwester geht es dort schlecht.
Manche sind dabei, wenn ihre Geschwister sterben.

Geschwister gehören zu einer Familie.
In einer Familie gehört man immer zusammen.
Auch noch nach dem Tod.
Manche Menschen haben Geschwister mit einer Krankheit.
Oder mit einer Behinderung.
Alle in der Familie kümmern sich um das Kind.
Alle wissen: Das Kind hat eine Behinderung.
Ihr ganzes Leben lang.
Diese Sonder-Ausstellung denkt an diese Menschen.
Die Geschwister haben mit einer Krankheit.
Oder einer Behinderung.
Damals und heute.

Geschwister als Angehörige von Opfern der »Euthanasie»

Geschwister als Opfer der »Kinder-Euthanasie»

Geschwister als Opfer der »Zwangssterilisation» und »Erwachsenen-Euthanasie»